Schlagwort: 2008

Jahresvortrag am 20. November: Prof. Muhlack spricht „Vom Ursprung der Geschichtswissenschaft“

Den Jahresvortrag des Fördervereins in der Reihe „Frankfurter Professoren tragen vor“ bestreitet in dieser Saison Prof. Dr. Ulrich Muhlack. Er spricht am Donnerstag, den 20. November 2008, um 18 Uhr „Vom Ursprung der Geschichtswissenschaft“. Die Veranstaltung findet im IG Hochhaus, Raum IG 251 (Erdgeschoß), statt. historiae faveo lädt alle Vereinsmitglieder und Interessierten herzlich ein. Eine […]

Veranstalungen und Aktivitäten 2008

Von historiae faveo unterstützt:der „Treffpunkt Junge Forschung“, organisiert von Dr. Torsten Riotte. Diverse Dissertationsvorhaben. Ludwig-Börne-Edition im Archiv Bibliographia Judaica. aus der Reihe Frankfurter Professoren tragen vor: „Vom Ursprung der Geschichtswissenschaft“, Vortrag von Prof. Dr. Ulrich Muhlack. Nidderau im Großen Krieg. Ereignisse – Erfahrungen – Folgen 1618 – 1648 – 2008″, exklusive Führung für Vereinsmitglieder durch […]

Bericht von der Frankreichexkursion im Februar – aktualisiert

Im Februar 2008 förderte historiae faveo eine Exkursion des Historischen Seminars unter Leitung von PD Dr. Jürgen Müller nach Vizille, Versailles und Paris. Jetzt liegt nicht nur der Exkursionsbericht zu dieser Fahrt vor, sondern auch ein umfangreicher, historisch annotierter Erfahrungsbericht, verfaßt von zwei studentischen Exkursionsteilnehmern.

historiae faveo fördert Börne-Projekt im Archiv Bibliographia Judaica

Seit Mai 2008 wird im Archiv Bibliograghia Judaica e. V. der erste Band der Edition des Projekts Korrespondenz Ludwig Börne – Jeanette Wohl vorbereitet. Unter der Projektleitung von Prof. Dr. Lothar Gall (Historisches Seminar) sowie den Herausgebern Dr. Renate Heuer und Prof. Dr. Andreas Schulz arbeiten Rashmi Arora, Jürgen Eglinsky und Claudia Hahn an der […]

Wetterau im Dreißigjährigen Krieg – Exklusive Ausstellungsführung am 14. November

Vom 24. Oktober bis 23. November 2008 wird im Städtischen Museum Nidderau-Windecken eine Ausstellung über die Wetterau im Dreißigjährigen Krieg gezeigt. Mitentworfen hat sie unser ehemaliger Schatzmeister, PD Dr. Jürgen M üller. Exklusiv für die Mitglieder von historiae faveo bietet er am Freitag, 14. November um 10 Uhr eine Führung durch die Ausstellung an. Die […]

Berufschancen für Studierende – Einladung zur Diskussionsveranstaltung am 30. Oktober

Unter der Fragestellung „Unternehmensgeschichte und Unternehmensarchive, ein Berufsfeld für Historikerinnen und Historiker?“ diskutieren am 30. Oktober 2008 kompetente Gesprächspartner über Berufschancen für Studierende der Geschichtswissenschaften. Die Diskussion auf Einladung von historiae faveo bestreiten Doris Eizenhöfer (Evonik Industries AG), Dr. Susanne Kill (Deutsche Bahn AG) und Prof. Dr. Werner Plumpe (Professur für Wirtschafts- und Sozialgeschichte), die […]

Einladung zum Sommerfest des Historischen Seminars am 1. Juli 2008

Das Historische Seminar und historiae faveo laden herzlich ein zur Verabschiedung der Absolventinnen und Absolventen und zum traditionellen Sommerfest am 1. Juli 2008 in Raum 1.801 im Casinogebäude. Die Würdigung der Absolventen beginnt um 18.15 Uhr, eine Anmeldung ist nicht erforderlich, der Eintritt ist frei. Das Sommerfest beginnt um 20.15 Uhr. Hierzu ist ein Beitrag […]

Einladung zur Vortragsveranstaltung „Die Deutsche Bank und die USA“ (17. April 2008)

Gerne empfiehlt Ihnen historiae faveo eine Vortragsveranstaltung weiter, die von der Historischen Gesellschaft der Deutschen Bank ausgerichtet wird: Am 17. April 2008 finden im Hermann J. Abs-Saal in der Junghofstraße öffentliche Vorträge mit anschließender Podiumsdiskussion zum Thema „Die Deutsche Bank und die USA – Geschäft und Politik von 1870 bis heute“ statt. Nähere Angaben können […]

Einladung zur Tagung „Konjunkturen der Höflichkeit“ (13. bis 15. März 2008)

Gemeinsam mit der DFG, den „Freunden und Förderern“, der Stiftung zur Förderung der internationalen Beziehungen der JWGU und der Sponholz-Stiftung fördert historiae faveo im März eine internationale und interdisziplinäre Tagung des Zentrums zur Erforschung der Frühen Neuzeit mit dem Titel „Konjunkturen der Höflichkeit in der Frühen Neuzeit“. Von den Frankfurter Historikern sind Prof. Dr. Johannes […]

historiae faveo hat einen neuen Namen

Mit Entscheidung der Mitgliederversammlung vom 20. Februar 2008 ist der volle Name des Fördervereins um die Erwähnung der Alumniarbeit ergänzt worden. Er lautet nun: historiae faveo. Förder- und Alumni-Verein der Geschichtswissenschaften an der Johann Wolfgang Goethe-Universität