Führung durch das neue Historische Museum mit Jan Gerchow

historiae faveo Pünktlich zum Beginn des neuen Semesters freuen wir uns, Ihnen eine ganz besondere Führung anbieten zu können: 

Am Donnerstag, den 9. November 2017 um 16 Uhr haben Sie die Möglichkeit, an einer Führung durch das neue Historische Museum Frankfurt teilzunehmen. Das Haus zeigen wird uns kein geringerer als der Direktor des Museums persönlich, Dr. Jan Gerchow.

Da max. 29 Personen an der Führung teilnehmen können, bitten wir um Ihre schriftliche oder telefonische Anmeldung bei unserem Zweiten Vorsitzenden, Janus Gudian: gudian@em.uni-frankfurt.de, 069/798-32426.

Bitte geben Sie uns bis zum 1. November Bescheid, wenn Sie dabei sein möchten!

Einladung zu Sommerfest und Absolventenverabschiedung

historiae faveo lädt herzlich ein zur Verabschiedung der Absolventinnen und Absolventen und zum traditionellen Sommerfest am Donnerstag, 20. Juli 2017, um 18 Uhr, im Renate von Metzler-Saal (R. 1.801) im Casino auf dem Campus Westend.

Die Würdigung der Absolventinnen und Absolventen beginnt um 18.15 Uhr (eine Anmeldung ist hierfür nicht erforderlich, der Eintritt ist frei) und geht ab ca. 20.15 Uhr mit einem Glas Sekt in das Sommerfest über.

Für das Sommerfest ist ein Unkostenbeitrag in Höhe von mindestens 18 Euro (Studierende 10Euro) pro Person erforderlich, u.a. zur Finanzierung des mit internationalen Speisen aufwartenden Büffets. Ihre Spende, die zugleich als Anmeldung gilt, erbitten wir bis zum 10. Juli 2017 auf das Konto von historiae faveo bei der Nassauischen Sparkasse (IBAN DE18 5105 0015 0140 2393 44, BIC NASSDE55XXX).

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und eine schöne gemeinsame Feier!

Einladung zur Buchvorstellung der Festschrift für Heribert Müller

historiae faveo lädt seine Mitglieder herzlich ein zur Buchpräsentation der Festschrift für Prof. Dr. Heribert Müller am Freitag, den 14. Juli 2017 um 14 Uhr. Nähere Details zum Werk und der Veranstaltung in dieser PDF-Datei.

Bitte schicken Sie Ihre Anmeldung bis zum 15. Juni 2017 per Mail an Janus Gudian (gudian@em.uni-frankfurt.de).

Einladung zum Ausstellungsbesuch „Mainz und der Wein“

historiae faveo lädt Sie herzlich ein zu einem Ausflug nach Mainz! Wir besuchen gemeinsam die Ausstellung „Mainz und der Wein. Die Geschichte einer engen Beziehung“.

Wann? am 12. Mai 2017 um 17 Uhr. Wo? im Stadthistorischen Museum in Mainz, Zitadelle, Bau D. Wie? Mit der S-Bahn 8 – ab FFM-Hauptwache um 16:13 Uhr oder ab FFM-Hauptbahnhof , Gl. 103, um 16:17 Uhr.

Nachdem wir uns bei einem Sektempfang eingestimmt haben, werden wir unter der fachkundigen Führung des Stadthistorischen Museums die Inhalte der Ausstellung kennenlernen. Die Führung dauert ca. eine Stunde. Im Anschluss werden wir die Möglichkeit haben, das in der Ausstellung Gelernte direkt anzuwenden und den Mainzer Wein beim gemütlichen Beisammensein in einem netten Weinlokal zu kosten. Unsere Vorstandsmitglieder und Mainz-Kenner Dr. Gerald Hommel und Janus Gudian haben eine schöne Lokalität für uns ausgesucht.

Wenn Sie an der Fahrt und/oder Führung teilnehmen möchten, bitten wir um Ihre verbindliche Anmeldung bis zum 30. April 2017 per e-mail an die bekannte Adresse historiaefaveo@em.uni-frankfurt.de oder per Telefon: 069/32-426 (Janus Gudian) oder 069/32-627 (Dr. Eckhardt Treichel).

historiae faveo übernimmt die Kosten der S-Bahn-Fahrt sowie den Eintritt in die Ausstellung samt Sektempfang. Die Vorstandsmitglieder Janus Gudian und Dr. Eckhardt Treichel werden die Fahrt von Frankfurt aus begleiten, Dr. Gerald Hommel wird in Mainz direkt dazu stoßen. Nach Ihrer verbindlichen Anmeldung erhalten Sie von uns genaue Informationen zum Treffpunkt in der Hauptwache und im Hauptbahnhof. Sie können natürlich auch gerne direkt zur Zitadelle fahren; in diesem Fall bitten wir Sie, rechtzeitig vor Beginn der Führung da zu sein.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Einladung zur Mitgliederversammlung

historiae faveo lädt sehr herzlich ein zur jährlichen Mitgliederversammlung am 15. März 2017 um 18.30 Uhr auf dem Campus Westend, im IG-Farben-Haus, Raum 251 (Erdgeschoss).

Die Tagesordnung finden Sie hier als PDF. Im Anschluss an die Mitgliederversammlung lassen wir bei einem Getränk in einer netten Lokalität in Universitäts-Nähe den Abend ausklingen.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Veranstaltungen und Aktivitäten im Jahr 2016

der alljährliche historiae faveo-Vortrag:
„Carl Duisberg. Anatomie eines Industriellen“, Vortrag von Prof. Dr. Werner Plumpe.

Führung durch die Ausstellung „Schauplätze. Frankfurt in den 50er Jahren“ im Institut für Stadtgeschichte, mit Dr. Tobias Picard.

von historiae faveo unterstützt:
Der „Erstsemesterempfang“ des Historischen Seminars im Rahmen der Orientierungstage für Studienanfänger.

im Rahmen der Absolventenverabschiedung des Historischen Seminars: Prämierung einer hervorragenden Abschlussarbeit.

von historiae faveo unterstützt:
Der „Erstsemesterempfang“ des Historischen Seminars im Rahmen der Orientierungstage für Studienanfänger.

Einladung zum Jahresvortrag

historiae faveo lädt sehr herzlich ein zum Jahresvortrag am 17. November 2016, um 18 Uhr c.t., in der Goethe-Universität Frankfurt, Campus Westend, IG-Hochaus, Raum 0.251 (im Untergeschoss).

Als Referenten konnten wir in diesem Jahr Prof. Dr.Werner Plumpe gewinnen. Der Titel seines Vortrags lautet: „Carl Duisberg. Anatomie eines Industriellen“.

Im Anschluss an den Vortrag gibt es bei Gebäck und Getränken Gelegenheit zum Plaudern und Diskutieren.

Wir freuen uns auf einen spannenden Vortrag und Ihr Kommen!

Einladung zur Führung durch die Ausstellung „Schauplätze“

historiae faveo lädt herzlich ein zu einer Führung durch die Ausstellung „Schauplätze. Frankfurt in den 50er Jahren“ im Institut für Stadtgeschichte, Karmeliterkloster, Frankfurt am Main am Freitag, den 4. November 2016, um 18 Uhr.

Vereinsmitglied Tobias Picard, Kurator der Ausstellung, zeigt uns in einer ca. einstündigen Tour die Highlights und beantwortet gerne unsere Fragen. Treffpunkt ist das Foyer im Karmeliterkloster, Münzgasse 9.

Wenn Sie an der Führung teilnehmen möchten, senden Sie bitte eine kurze Nachricht bis zum 1. November 2016 an unsere Schriftführerin Doris Eizenhöfer.