Führung durch die Ausstellung „HEIMAT/FRONT – Frankfurt am Main im Luftkrieg“ am 20. März

Kurzfristig war es uns möglich, für Sie (wie bei der Jahresmitgliederversammlung gewünscht) eine Führung durch die Ausstellung „HEIMAT/FRONT – Frankfurt am Main im Luftkrieg“ im Institut für Stadtgeschichte im Karmeliterkloster Frankfurt am Main zu organisieren. Anlass der Ausstellung ist der 70. Jahrestag des Beginns der schweren Bombardierungen am 4. Oktober 1943. Die multimedial inszenierte Ausstellung setzt mit dem Jahr 1933 ein und reicht bis zur Einnahme der Stadt durch die Amerikaner Ende März 1945. Sie veranschaulicht nicht nur Leid und Not der Bevölkerung, sondern stellt die Ereignisse auch in den Kontext des nationalsozialistischen Eroberungskrieges.
Weitere Informationen zur Ausstellung finden Sie 
auf dieser Webseite

Zu dieser Führung laden wir Sie herzlich ein. Sie findet statt am Donnerstag, den 20. März 2014 ab 18:00 Uhr. Durch die Ausstellung führt der Co-Kurator Dr. Thomas Bauer.

Wir treffen uns im Foyer des Instituts für Stadtgeschichte, Münzgasse 9. Sollten Sie über Ausweise (z.B. MuseumsuferCard) verfügen, die einen ermässigten Eintritt erlauben, bringen Sie diese bitte mit. Wir freuen uns über Ihre Teilnahme!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.